Aus gegebenem Anlass wird mitgeteilt, dass der außerordentliche Landesverbandstag -wie eingeladen- stattfindet.

Einladung zum außerordentlichen Landesverbandstag des NBSV

Die Einladung kann nachfolgend per PDF heruntergeladen werden

DBV Kongress in Schriesheim erfolgreich beendet

Die wichtigtsen Neuerung sind der DBV Presseveröffentlichung(nachfolgend) zu entnehmen

58. DBV-Kongress tagte in Schriesheim – Uwe Hamann neuer komm. DBV-Vizepräsident (Breitensport/Ländervertreter)

26. Juni 2016 von Manfred Dörrbecker

Schriesheim. Der 58. ordentliche DBV-Kongress tagte gestern in Schriesheim. Neben den Vorstandsmitgliedern waren Delegierte aus 16 der 17 Landesverbänden vertreten.

Im Mittelpunkt der Tagung standen die Aussprache über die Berichte des Vorstandes und die Haushaltsplanung 2016/Jahresrechnung 2015.

Darüber hinaus wurden aktuelle Informationen zu den jüngsten AIBA-Beschlüssen, Olympia-Qualifikationen und den Stand der Vorbereitung der Weltmeisterschaft der Männer Elite 2017, die voraussichtlich Ende September 2017 in Hamburg stattfinden soll, gegeben.

Präsident Jürgen Kyas gab bekannt, dass der DBV-Vorstand für den aus gesundheitlichen Gründen zurückgetretenen Vizepräsidenten Breitensport/Ländervertreter Jürgen Wiedemann als kommissarischen Nachfolger bis zum Ende der Amtszeit 2017 Uwe Hamann (neu gewählter Präsident des Landesverbandes Baden-Württemberg) mit sofortiger Wirkung berufen hat.

Für den in der letzten Woche aus beruflichen Gründen zurückgetretenen Jugendsportobmann Thomas Kroß wurde ebenfalls mit sofortiger Wirkung dessen bisheriger Stellvertreter Andrew Colbourne (Berlin) ebenfalls kommissarisch bis zum Ende der Amtszeit 2017 berufen. Gleichzeitig wurde als neuer stellvertretender Jugendsportobmann Josef Gottfried (Nordrhein-Westfalen) berufen.

Zur Unterstützung des zurzeit leider erkrankten Sportobmanns Karl-Heinz Nitzsche wurde Detlef Jentsch (Brandenburg) mit sofortiger Wirkung als Ligaobmann berufen, um die Bundesligasaision 2016/2017 vorzubereiten.

Am Vorabend des Kongresses hatte der ausrichtende KSV Schriesheim einen Empfang ausgerichtet.

Präsident Jürgen Kyas dankte den Verantwortlichen Werner Kranz (DBV-Ehrenmitglied und seit über 50(!) Jahren Abteilungsleiter Boxen des KSV Schriesheim) und Vorsitzenden Sven Witteler für die sehr gute Vorbereitung und Betreuung des 58. DBV-Verbandstages.

Mit der goldenen DBV-Verdienstehrennadel wurde Peter Ritter (Landesverband Niedersachsen) von Präsident Jürgen Kyas und Ehrenmitglied Alexander Mazur ausgezeichnet.

Schade, auch Jihja SIALA bei der EM ausgeschieden

Trotz gutem Fight reichte die Leistung nicht zum Weiterkommen

Jihja boxte seinen zweiten Kampf durchaus eindrucksvoll, doch fehlte ihm vielleicht auch das bekannte letzte Glück. Die Kampfrichter entschieden sich mit 3:0 für den Vertreter Frankreichs Jeremy DEPETITMAGNEUX.

(30:27 RUS, 29:28 CZE, 29:28 HUN)

Trotz alle dem, unsere Jungs können duraus stolz auf ihre Leistungen bei der EM sein. Denn alleine die Teilnahme zeigte, dass sie durchaus eine Zukunft haben. Die Teilnahme für Deutschland an einer EM schafft nämlich auch nicht jeder.

Jungs, nicht traurig sein, macht weiter so und beim nächsten Mal klappt es.......

57 kg Jihja Siala gewinnt gegen Artur Tuniyeu/BLR 2:1 nach Punkten

EM-Auftakt für NBSV Athleten nicht wie erhofft

Jihja SIALA konnte seinen Kampf im Auftaktfight bei der EM in Ungarn kanpp aber verdient mit 2:1 gewinnen.

Konstantin Cewrnov dagegen hat sein Debüt bei einer EM gegen den Vertreter Bulgariens leider verloren.

 

Südafrikanische Kampfrichter nach Stippvisite beim LSB und OSP ins Eastern Cape zurückgeflogen

Gäste von dem Know How des LSB und den Möglichkeiten beim OSP Niedersachsen sehr angetan

Am letzten Tag ihres Aufenthaltes in Niedersachsen beim NBSV hatten unsre Gäste und Betreuer Peter Ritter noch ein volles Programm vor sich.Nach dem Besuch des Mühlenmuseums in Gifhorn ging es zunächst zum gemeinsamen Mittagessen. Danach stand ein Besuch beim LSB auf dem Programm. In Hannover wurden die Gäste von Frau Dr. Angela Daalmann und aus der Führungsetage des LSB von Norbert Engelhardt empfangen und willkommen geheißen. Nach einer Führung durch die Räumlichkeiten des LSB übergab Norbert Engelhardt an unsere Gäste noch ein Abschiedspräsent,bevor es zum OSP ging.

 

Die Besichtigung des OSP Niedersachsen und dessen Einrichtungen übernahm OSP-Mitarbeiter Dr. Matthias Scheller. Angenehm überrascht zeigten sich unsere Gäste von den Trainingsmöglichkeiten wie aber auch die vorgehaltene ärztliche Betreuung der Sportler aber auch die Physiotherapiemöglichkeiten fanden großen Anklang bei unseren Gästen.

Zum Abschluss bedankten sich die Kampf-und Ringrichter aus dem Eastern Cape bei Peter Ritter, der die Gäste den gesamten Zeitraum über betreut hatte. Wir nehmen sehr viel mit nach Südafrika und haben hier in Deutschland ebenso viel gelernt,das war das  Fazit dieses Arbeitsbesuches. In diesem Zusammenhang ging auch noch einmal ein besonderer Abschlussgruss an den DBV -Erich Dreke-,der die Teilnahme unserer Gäste an der U19 DM in Velbert erst möglich gemacht hatte.

Bügermeister der Stadt Gifhorn empfing und begrüßte unsere Ring-und Kampfrichter aus dem Eastern Cape

An alle Gäste überreichte Bürgermeister Nehrlich einen Bildband der Stadt Gifhorn

Sehr erfreut waren unsere Gäste über die offizielle Begrüßung durch Gifhorns Bürgermeister M.Nehrlich.(2.von links). Herr Nehrlich liess es sich trotz seines engen Terminkalenders und einer bevorstehenden Rastssitzung nicht nehmen und begrüßte unsere Gäste offiziell in Gifhorn. Durch diese Geste wurde wieder einmal die Verbundenheit der Satdt Gifhorn zum Niedersächsischen Box-Sport-Verband unterstrichen.

NBSV-U19 Teilnehmer verabschieden sich von der DM in Velbert

Ein homogenes Team, was sich zusammengefunden hat und Einigkeit zeigte wurde durch Landestrainer Gratschow wie aber auch Landesstützpunkttrainer Michael Borchardt aus Norden in Kooperation mit den jeweiligen Heimtrainern gut vorbereitet. Dieses wurde mit drei Medaillen belohnt
- D A N K E -

Starke Leistung von Nick Bier, BC Gifhorn , bei der DM wird belohnt

Pokal für den besten Techniker dieser Meisterschaft geht an Nick Bier Niedersachsen

Nichk Bier, BC Gifhorn, hatte alle Hände voll. Deutscher Meister 2016 U19 und bester Techniker dieser Meisterschaft. Dazu kann man nur gratulieren,was wir hiermit tun.

Ali Mohamad erkämft Silbermedaille und wird Deutscher Vizemeister der U19

Hart umgekämpfte Goldmedaille in der 64 Kg Klasse ging durch knappes Punkturteil an NRW

Ali Mohamad (ganz links) hier nach der Siegerehrung in der 64 Kg.Klasse erkämpfte sich mit einer gorreichen leistung gemessen an den schweren Vorkämpfen die Silbermedaille und somit den Titel eines Deutschen Vizemeister U19 in 2016.

Zweiter von rechts,Julian Michailov gewann Bronze bei diesen Meisterschaftenund hat sich sein selbst gestecktes Ziel "eine Medaille" holen erfüllt.Julian wie Ali haben durch überzeugende Leistungen, all das abgerufen, was sportlich möglich war.

herzlichen Glückwunsch -und Danke-j

Nick Bier holt sich Deutschen Meistertitel der U19 in Velbert

Finalgegner chancenlos,Bier dominierte von Anfang an

Nick Bier  Deutscher Meister 60 Kg U19 in 2016: hier einige Kampfszenen aus dem Finale sowie Fotos nach der Siegerehrung. Das Fazit dieser Meisterschaft und der Einsatz von Nick ist schnell gesagt. Nick dominierten in allen seinen DM-Fights und liess auch im Finale seinen Gegner aus Baden Würtemberg (Jonas Stang) sehr schlecht aussehen. Stang konnte machen was er wollte, Nick hatte jedes Mal die bessere Antwort und liess so seinem Finalgegner nie eine Chance sich zu entwickeln.

Als unsportlich empfinden wir, dass Stang der Siegerehrung fern blieb.Diese Reaktion ist vielleicht seinem Frust nach der Niederlage zuzuschreiben aber nicht zu verstehen.

Nick Bier und Ali Mohamad mit überzeugender Leistung im Finale,Julian Michailov gewinnt Bronze

Sehr gute Leistungen aller NBSV-Halbfinalteilnehmer

Nick Bier überzeugte in seinem Halbfinalkampf gegen Nuralla OGUZ,LV Hamburg, durch eine starke technische und taktische Leistung. Er hatte seinen Gegner wie man so schön sagt, jederzeit im Griff.Mit schnellen Angriffen einem sicheren Auge beherrschte er den Hambuger Vertreter von Anfang an, an seinem Sieg gegen Oguz gab es nie einen Zweifel. Im Finale der DM trifft er auf den Vertreter des LV Baden-Würtemberg,Jonas Stang..

Mit dieser Halbfinalleistung werden die Verantwortlichen,die den besten Techniker dieser DM bestimmen, an Nick Bier nicht vorbeikommen.

Es war undenkbar knapp, aber es konnte leider nur einen Gewinner geben und das war in diesem von zwei NBSV-Athleten bestrittenen Halbfinale Ali Mohamad.Julian Michailov war ebenbürtig wenn man das so anführen möchte. Julian hatte mehr Schläge in Szene gesetzt doch letztendlich waren die etwas klareren Treffen Ali zuzuordnen. Es soll hier keine Wertung "besser/schlechter" gemacht werden. Wenn man bedenkt welche Energieleistungen diese beiden Athleten in den Vorkämpfen vollbracht haben,war dieses ein sehr erfolgreicher Abschluss ihres Halbfinalkampfes,in dem beide wieder bis an ihre physische Leistungsfähigkeit gingen. Glückwunsch Jungs zu dieser Halbfinalleistung.

Nun war es amtlich, Ali hatte gegen Julian gewonnen. Doch Julian hat voll und ganz überzeugt und sich durch diese hier bei der DM gezeigten Leistung für höhere Aufgaben empfohlen. Er hat überhaupt keinen Grund traurig zu sein, schließlich ist er Bronzemedaillengewinner dieser DM.

Für Ali geht es im Finale darum seine bisherigen Leistungen zu kompensieren und seinem Gegner Sarhad NOUZAD,LV NRW,das Leben so schwer wie möglich zu machen und vielleicht dadurch sogar Deutscher Meister zu werden.Ali`s Ziel ist natürlich die Goldmedaille.

Riesenüberraschung im NBSV-Stallduell, Denis Gashi verlor gegen Julian Michailov. Ali Muhamed im Halbfinale

Große Energieleistung von Michailov brachte ihm den verdienten Sieg gegen den amtierenden EM-Meister

Julian Michailov,BC 72 Braunschweig,wachte nach der ersten Runde gegen seinen Stallgefährten aus Lohne, dem amtierenden EM-Meister-Denis Gashi- erst richtig auf. Konnte Denis die ersten Runde noch für sich entscheiden so gab er doch die übrigen Runden an Julian ab. Denis hatte offensichtlich nicht seinen besten Tag, denn die von Julian erbrachte Energieleistung setzte den amtierenden EM-Meister so unter Druck, dass dieser keine Gegenmittel fand den ständigen Angriffen von Julian stand zu halten. Auch Konditionsmängel blieben bei Denis nicht unerkannt. An dem einstimmigen Punktsieg gibt es keinerlei Zweifel. Somit hatte Julian Michailov zu der bisher größten Überraschung dieser DM gesorgt.

Denis Gashi hier vor dem Kampf gegen Julian Michailov war sicherlich von seiner gezeigten Leistung am meisten enttäuscht. Denis hatte sich so viel vorgenommen und wollte unbedingt an seine guten Leistungen der letzten Turniere anschließen.Doch das gelang ihm nicht und er mußte sich mit der Niederlage gegen Julian abfinden.

Ali Muhamed sorgte in einer von ihm und seinem Gegner Nikita Gil, LV Sachsen-Anhalt,geführten Ringschlacht für einen Viertelfinalkampf dieser DM, der alles in sich hatte. Beide Kontrahenten schenkten sich nichts und standen oftmals Fuß an Fuß und sorgten mit durchaus gekonnten Aktionen für einen Kampf, der so richtig nach dem Geschmack der Zuschauer war. Ali hatte aber immer die berühmte Hand mehr drin bei diesem eigentlich ausgeglichenem Kampf. Trotz einer Verwarnung siegte Ali einstimmig nach Punkten und kämpft nun neben  Nick Bier und Julian Michailov um eine DM-Medaille.

Zur Information nachfolgend die Halbfinalansetzungen der DM U19 in Velbert

download

Daniel Koschkin bei der DM ausgeschieden

NBSV-Boxer fand nicht in den Kampf

Daniel Koschkin, BC Gifhorn, konnte die Leistungen der letzten Zeit nicht kompensieren. Sein Gegner Artur Mamberger,LV Hessen, machte ihm das Leben schwerer als er es wollte.

Der junge Hesse griff stets mit schnellen Angriffen und Schlagserien an, die Koschkin nur bedingt kontern konnte. Die bewegliche und agile Art seines Gegners bereitete unserem Athleten große Probleme. Daniel fand nicht zu seinem Stil und da war es nicht verwunderlich, dass Mamberger den Kampf letztlich einstimmig und zu recht gewonnen hatte.

DM U19 2. Wettkampftag für den NBSV nicht so wie gehofft angefangen

Nick Bier überzeugte,Adalbert Dopkewitschus verliert unter Wert und Maik Schmitz mit seinem Gegner überfordert

Voll motiviert auf seinen Kampfbeginn wartend-Nick Bier-

 

Nick liess "nichts anbrennen" spulte seine Technik Taktik mit unter anderem starken Schlagserien ab und setzte so seinen Kontrahenten  Noel Ismailov,LV NRW,stets unter Druck.

Klare und harte Körpertreffer überforderten den mit Herz kämpfenden Nordrhein Westfalen der in der 2. Runde angezählt und anschließend aus dem Ring genommen wurde. TKO Sieger Nick Bier

Adalbert Dopkewitschus hatte es selbst in den Fäusten,doch.....wenn man die "erste Runde verschläft" ist es schwierung bei zwei gleich starken Gegnern diesen Verlust aufzuholen. So war es letztlich das bisschen Glück, welches seinem Gegner Jonas Stang,LV BW,zum Sieg verhalf

In der heutigen Nachmittagsveranstaltung trifft Daniel Koschkin auf Artur Mamberger aus Hessen.

In der Abendveranstaltung boxen u.a. zwei Niedersachsen gegen einander (Denis Gashi/Julian Michailov) und in einem weiteren Kampf muss sichj Ali Muhamed gegen Kikita Gil ,LV Sachsen-Anhalt beweisen, um weiter zu kommen.

Maik Schmitz-blaues Trikot- war in seinem DM-Fight gegen den amtierenden Deutschen Meister Christian Gomann,LV NRW, einfach überfordert. Maik versuchte stets mitzuhalten lief dabei immer wieder in Konter seines Gegners undund fand auch nicht das berühmte richtige Mittel gegen diesen stets im Angriff befindlichen gegner. In der letzten Runde fehlte letztlich auch die Kondition. An dem Sieg des jungen Athleten aus NRW gab es keine Zweifel.

Erster Wettkampftag für NBSV Teilnehmer der DM in Velbert beendet

Dopkewitschus,Michailov und Muhamed in der nächsten Runde. Daniel Littau enttäuschte und Marcel Schulz verschenkt den Sieg

Die Leistungen von A. Dopkewitschus, J. Michailov und A.Muhamed waren in der erste DM-Runde sehr ansprechend, besonders die dominierende Leistung von A. Dopkewitschus muss hier hervorgehoben werden. Doch wo Licht ist, ist auch Schatten,denn die Leistung von D. Littau in seinem ersten und auch letzten DM-Kampf 2016 war einer DM nicht würdig.

Marcel Schulz hatte den Sieg in einem harten Fight vor Augen und vergab diesen selbst. Marcel hatte seinen "Zahnschutz nicht im Griff" verlor diesen mehrfach und wurde 2 mal verwarnt und verlor dadurch natürlich diesern Kampf in dem er knapp aber verdient geführt hatte. Sorry, aber so etwas darf nicht passieren.

Erstmals bei einer Deutschen Meisterschaft Kampfrichter aus Südafrika im Ring

DBV-Kampfrichterpool der DM in Velbert nahm die Gäste herzlich auf gegenseitige Unterstützung bei auftretenden Fragen ist selbstverständlich

Niedersachsens U19 Teilnehmer bei der DM in Velbert gut vorbereitet. Unsere Jungs brennen auf ihren Einsatz

Die Gäste KR und RR aus dem Eastern-Cape/Südafrika waren beindruckt von dem,was im Vorbereitungslehrgang abgerufen wurde

Das Niedersachsenteam für die U19 DM 2016 in Velbert ist gerüstet.

Unsere Gäste aus Südafrika zeigten sich beeindruckt vom Trainingsfleiss unserer Jungs. Für Niedersachsen gehen folgende Athleten bei der DM an den Start:

49 Kg Maik SCHMITZ,VfK Celle

56 Kg Marcel SCHULZ, BC Norden

60 Kg Nick BIER, BC Gifhorn

64 KG Adalbert DOPKEWITSCHUS, BC Gifhorn

64 Kg Denis GASHI, TuS BW Lohne

64 Kg Julien MICHAILOV, BC 72 Braunschweig

64 Kg Ali MUHAMED, Bushido Delmenhorst

69 Kg Daniel LITTAU, Kenpokan Hannover

69 Kg Daniel KOSCHKIN, BC Gifhorn.

Ein zusammengewachsenes NBSV-Team wird versuchen die guten Trainingsergebnisse umzusetzen und bei der DM zu glänzen. An Siegeswillen fehlt es unserer Boxern nicht.

Wir wünschen allen Beteiligten ob Trainer oder Aktive den bestmöglichsten Erfolg bei dieser DM. Aber Jungs, auch aus Niederlagen kann man lernen und dann wieder angreifen.. Toi toi toi ! ! !

 

 

Gäste des NBSV aus dem Eastern Cape/Südafrika eingetroffen

6 Kampfrichter/Ringrichter aus dem Eastern Cape in Gifhorn als Gäste begrüßt

Nach über 14 Stunden endlich in Gifhorn eingetroffen. Unsere Gäste waren zwar etwas müde aber glücklich endlich in Gifhorn angekommen zu sein. Das Foto zeigt die Gäste des NBSV mit dem Trainerteam unseres Verbandes, das unsere U19 DM-Teilnehmer für die DM vorbereitet.

Ein kleines Manko überschattet jedoch das Ankommen unserer Gäste, weil einer der südafrikanischen Gäste sein Gepäck bei der Ankunft in Hannover nicht vorgefunden hat.Es wurde seitens des Betreuers unserer Gäste und der Lufthansa alles in die Wege geleitet, dass das Gepäck unverzüglich nachgeliefert wird.

In Absprache mit dem LSB Niedersachsen wird die Betreuung der Gäste durch P. Ritter durchgeführt.

Am 07.06. fahren die Gäste gemeinsam mit dem NBSV Team nach Velbert zur DM, bei der die südafrikanischen Kampf-und Ringrichter u.a. mit ihren deutschen Kollegen amtieren werden. Ein besonderer Dank ergeht schon jetzt an DBV-KO und Vizepräsident Erich Dreke sowie Dr. Ramie Al Masri, die in Kooperation mit dem NBSV dieses möglich gemacht haben.

Höchste Auszeichnung im niedersächsischen Sport geht an Erik Pfeifer

Erik Pfeifer,TuS BW Lohne wird durch Ministerpräsident Weil mit der niedersächsichen Sportmedaille geehrt

Beim Jahresempfang des niedersächsischen Sports wurde Erik Pfeifer geehrt.

Mit der niedersächsischen Sportmedaille wurde Erik Pfeifer,TuS BW Lohne am 03.06.2016, im Rahmen des Jahresempfang des niedersächsischen Sports ausgezeichnet und geehrt.Die nieders. Landesregierung verleiht diese höchste Sportauszeichnung u.a. an aktive Sportler, die  durch ihre sportlichen Höchstleistungen u.a. auch Wohle des Landes Niedersachsens beigetragen haben. Die Landesregierung ist in Kooperation mit dem LSB Niedersachsen mit dieser Ehrung einem Vorschlag von Peter Ritter gefolgt. Dieser hatte sich für diese hohe Auszeichnung Pfeifers eingesetzt.

Erik Pfeifer nimmt  die hochkarätige und einmalige Auszeichnung des Landes Niedersachsen für seine sportlichen Leistungen aus den Händen von Ministerpräsident Weil entgegen.

Erik Pfeifer nach der Ehrung mit Ministerpräsident Weil und LSB Präsident Umbach

Der DBV wurde durch Vizepräsident Erich Dreke (2.v.l.) bei dieser einmaligen Ehrung eines niedersächsischen Boxers vertreten. Herr Rawe LSB und Peter Ritter waren sichtlich stolz auf die Auszeichnung von Erik Pfeifer, der mit dem DBV auch Niedersachsen bei den Olympischen Spielen in Rio vertreten wird.

NBSV-Nachwuchs setzt beim Black Forest Cup 2016 seine Erfolgsserie fort

11 Teilnehmer : 9 Medaillen,4x Gold-3x Silber und 2x Bronze

Niedersachsen Team wiedermal erfolgreich. So knapp aber deutlich meldete sich Landestrainer Akhmed Dzhafarov nach beendigung des Black Forest Cup 2016 zurück.

Bei diesem hochkarätig besetzten intern. Turnier setzten sich die Niedersachsen wieder ein Mal besonders in Szene,denn von 11 Teilnehmern erboxtenn sie 9 Medaillen.

Das beste jedoch ist, dass sich Konstantin Cernov 66kg und Jihja Siala 57kgsich für die EM, die am 15.06.2016 in Ungarn beginnt, qualifiziert haben.

Denis GASHI,TuS BW Lohne -amtierender Europameister musste leider verletzungsbedingt das Finale streichen......Aber er ist guter Hoffnung bei der DM wieder voll da zu sein.

Der NBSV bedankt sich wieder einmal -und das gerne- bei allen Heim-und Landestrainern aber vor allem bei den Sportlern, die sich so enorm engagiert haben. Jungs mit Euch können wir positiv in die Zukunft schauen-bleibt unserem Sport treu-

Riesenerfolg für die NBSV-Teilnehmer an der U15 2016
4xGold-1x Silber und 2x Bronze holten unsere Nachwuchsboxer in Lindow bei der DM. Damit wurden sie bester Landesverband des DBV.

Auch die Honorierung des bestens Boxer dieser DM geht an einen Niedersachsen

Nachfolgend einige Fotos nach den Siegerehrungen.

Allen Teilnehmer von dieser Stelle ein herzliches Dankeschön, Jungs ihr habt eine Superleistung abgegeben und wir sind stolz auf Euch.

Hier präsentiert sich das erfolgreichste Team der U15 DM 2016
- Niedersachsen-

So seh`n Sieger aus.....

Diese Leistung und vor allem das Abschneiden unserer Nachwuchsathleten bei der 21. DM kann gar hoch genug bewertet werden.Die Heimtrainer aber auch unsere Landestrainer hatten nicht zuviel versprochen, als sie von einer sehr guten Vorbereitung sprachen. Die sich daraus hoffentlich ergebenden Medaillenränge wurden ganz klat übertroffen. Unsere Jungs haben dafür gesorgt,dass Niedersachsen bester Landesverband dieser Meisterschaft wurde.

H e r z l  i c h e n     G l ü c k w u n s c h 

allen Teilnehmern und ihren Trainern.Ein besonderer Dank geht natürlich auch an unsere Landestrainer, die wieder einmal alles so gut in Zusammenarbeit mit Horst Klose koordiniert haben.

Besonders stolz sind wir natürlich auf die Leistungen unserer Medaillengewinner. Als Deutsche Meister dürfen sich ab heute bezeichnen:

Niko ZDUNOWSKI,43Kg, Bushido Delmenhorst

Anthony LAUENBURGER,46 Kg, BSC Langen

Gino BALKE, 54 Kg, BSC Langen

Osman AL ZEIN,546 Kg, VfK Celle

 

Deutscher Vizemeister wurde:

Sebastian BRZESZCZ,35,5 Kg, BC Tigers Salzgitter

 

Bronzemedaillengewinner sind:

Baran AKMANN,41,5 Kg,BC Tigers Salzgitter

Shamil DZHAFAROV,50Kg, VfK Celle

 

 

 

 

Den so oft erwähnten "i-Punkt" bei dieser Meisterschaft setzte Osman AL-Zein vom VfK Celle,mit der Auszeichnung des besten Kämpfers dieser DM

Erfolgreicher konnten unsere "Himmelstürmer" nicht abschneiden

Osman El-Zein, VfK Celle wurde nicht nur Deutscher Meister sondern auch bester Kämpfer dieser 21. DM. Osman hier mit seinem durchaus stolzen Heim-und auch Landestrainer Akhmed Dzhafarov.

Herzlichern Glückwunsch noch einmal.

Erste Ergebnisse der DM U15 -2016- aus Lindow

Die Sportschule Lindow bietet einen hervorragenden Rahmen für die Deutschen U15 Meisterschaften 2016 nachfolgend die ersten Ergebnisse

Ergebnisse 2. Veranstaltung

dowload

Ergebnisse 3. Veranstaltung

download

Eregebnisse 4. Veranstaltung

download

Ergebnisse 5. Veranstaltung-1.HF-

download

ERgebnisse 6. Veranstaltung -2.HF-

download

Finalergebnisse der 21. DM, U15, 2016 in Lindow

download

Zum Abschluss der Medaillenspiegel der 21. DM U15 2016

download

Sehr gute Leistung unserer Nachwuchsboxer bei der DM 2016 in Lindow

NBSV-Teilnehmer der u15 DM stehen mit 5 Athleten im Finale, zwei Bronze bereits sicher

14 U15 "Himmelsstürmer" des NBSV bei der DM 2016 in Lindow

Landes-und Heimtrainer sprechen von einer guten Vorbereitung.

Hochmotiviert und gewillt ihr Bestes zu geben sind 14 -U15- Athleten des NBSV zur DM nach Lindow gefahren. Möglich gemacht hat es wieder einmal die VW-Sportförderung.

Unsere Landestrainer untersztützt durch die jeweiligen Heimtrainer sprechen von einer guten Vorbereitung und sind sich sicher, dass die jungen Nachwuchsathleten nicht chancenlos an dieser DM teilnehmen. Für viele ist es das erste Mal, dass sie sich national auf höchster Ebene beweisen müssen und da ist die Aufregung durchaus verständlich.

Wir hoffen, dass alle gesund zurückkehren und das jeder im Rahmen seiner Möglichkeiten eine gute Leistung bei dieser DM abrufen kann. Die eine oder andere Medaille müsste drin sein. Schade jedoch, dass einige Vereine (3) ihre Jungs zurückgezogen bzw. die Meldekriterien nicht beachtet haben.

Jungs, viel Erfolg!!!

Niedersachsens Junioren holten bei der DM 2016 2x Gold, 2xSilber und 4 Bronzemedaillen .Gold für Ibrahim Simmo und Konstantin Cernov

Ein erfolgreiches Team auf dem Rückweg nach Hause

Das sind sie unsere Junioren, die bei der DM 2016 in Juliusruh sehr erfolgreich abgeschnitten haben. 8 Medaillen bei 11 Teilnehmern ist ein hervorragendes Ergebnis und spiegelt die erfreulich Nachwuchsarbeit in den Vereinen und dem NBSV wider.

Den größten, auch persönlichen Erfolg dieser DFM bescherten sich Ibrahim Simmo,VfK Celle und Konstantin Cernov ASC Göttingen, selbst mit dem Gewinn der Goldmedaille und dem Titel Deutscher Juniorenmeister 2016.

Deutsche Vizemeister und Silbermedaillengewinner wurden Jihia Siala,VfK Celle und Justin Puhlmann;bc Gifhorn.

Einen erfolgreichen dritten Platz und somit die Bronzemedaille dieser DM 2016 sicherten sich Maxim Kiltau BKC Cloppenburg, Khaled Siala,VfKCelle,Engin Aslan,BC 62 Peine und Tom, Schneid ,BC Verden.

Mittlerweile befinden sich unsere Junioren Dank  Unterstützung der VW-Sportförderung in geräumigen Fahrzeugen wieder auf dem Heimweg

Allen Teilnehmern ein großes Dankeschön- und Jungs: "Macht weiter so".

 

Abschließend die Finalergebnisse sowie Platzierungen

NBSV Nachwuchs erfolgreich bei der DM in Juliusruh ( 8 Medaillen sicher) 4 Athleten im Finale -siehe nachfolgende Ansetzungen-

Ein Achtungserfolg unserer Junioren zeichnet sich ab,denn wir haben 4 Athleten im Finale und 4 weitere haben Bronze sicher erboxt und das bei 11 Teilnehmern.

Die gute Zusammenarbeit zwischen Vereins-und Landestrainern hat wiedereinmal Früchte getragen. Von den 11 DM Teilnehmern erboxten sich die Jungs aus Niedersachsen 8 Medaillen, dass ist schon sehr beachtlich. Zudem kann dieser Erfolg durch den einen oder anderen Finalteilnehmer noch "aufgepeppt" werden, wenn denn dann das Finale siegreich bestritten wurde. Jungs wir setzen auf Euch und drücken die Daumen.

Auf jeden Fall bedanken wir uns schon jetzt bei Euch und allen Trainern für das dem NBSV entgegengebrachte Engagement. Toi Toi Toi und viel Glück .

Niedersachsens DM-Teilnehmer U 17 in Juliusruh eingetroffen

Alle Teilnehmer gesund und voller Tatendrang sich zu messen,hoffen wir zunächst auf eine günstige Auslosung für unsere "ELF"

Unsre Mannschaft für die DM in Juliusruh mit Landestrainern,Jugendwart und Kampfrichter

Der BV Hannover-Braunschweig-Lüneburg hat gewählt

Per PDF kann nachfolgend die vom BV HBL übermittelte Vorstandszusammensetzung abgerufen werden

EDEKA-Cup Wallenhorst 2016

Nachfolgend die Ausschreibung zum downloaden

Der NBSV unterstützt dieses Großturnier und hofft auf rege Teilnahme auch aus anderen Landesverbänden

Aktuelles aus dem NBSV

Information des DOSB bzw. LSB Niedersachsen

Nachfolgender Text wird zur Kenntnisnahme veröffentlicht

Fotos vom Vereinsfest

Bis vor den Bundesgerichtshof schaffte es ein eher banales Foto, von dem die Abgebildeten sich offenbar versprachen, dass die ungefragte Veröffentlichung eine angemessene Entschädigung verdiente.

Großmutter, Mutter und Enkel hatten das Sommerfest einer lokalen Wohnungsgenossenschaft besucht. Bei dieser Gelegenheit geschossene Bilder tauchten später in der Kundenzeitschrift dieser Genossenschaft auf und beflügelten die Phantasie der Damen: Kasse macht bekanntlich sinnlich. 3.000 € sollten es schon sein.

Gemäß §§ 22, 23 KUG ist grundsätzlich vor dem Ablichten einer Person deren Einwilligung einzuholen. Handelt es sich jedoch um eine Bildberichterstattung bspw. aus dem Bereich der Zeitgeschichte, so entfällt dieses Erfordernis gemäß § 23 I Nr. 1 KUG. Hieran besteht regelmäßig ein erhöhtes öffentliches Interesse, sodass die Bildberichterstattung geduldet werden muss.

Vorliegend handelte es sich um eine regionale Veranstaltung. Hierbei wurden die Besucher fotografiert und anschließend in einer Informationsbroschüre abgelichtet. Hiergegen ging eine Teilnehmerin vor, die gemeinsam mit ihrer Großmutter und ihrer Tochter abgelichtet wurde. Sie forderte die Abgabe einer Unterlassungserklärung, sowie die Zahlung einer Geldentschädigung in Höhe von 3.000,- € und die Erstattung von Abmahnkosten in Höhe von 837,52 €.

Die Klage der Frau wurde jedoch abgewiesen. Eine Verletzung des allgemeinen Persönlichkeitsrechts sei nicht gegeben. Die Veranstaltung der Wohnungsbaugenossenschaft war dem Bereich der Zeitgeschichte gemäß § 23 I Nr. 1 KUG zuzuordnen und die Veröffentlichung der Bilder deshalb zulässig. Es handelte sich bei dem Fest um ein Ereignis von lokaler gesellschaftlicher Bedeutung, sodass die in Art. 5 I GG und Art: 10 I EMRK geschützten Interessen der Genossenschaft Vorrang genießen. Durch diese Broschüre möchte die Genossenschaft für Mitglieder werben und über die Atmosphäre während ihrer Feste informieren. Darüber hinaus habe die Klägerin mit einer Bildberichterstattung rechnen müssen, da dies bereits in der Vergangenheit nach entsprechenden Festlichkeiten geschah.

Bundesgerichtshof vom 08.04.2014 – VI ZR 197/13 –

Quelle: http://juris.bundesgerichtshof.de/cgi-bin/rechtsprechung/document.py?Gericht=bgh&Art=en&nr=67921&pos=0&anz=1

 

NBSV Nachwuchsteam hochdekoriert aus Stralsund zurück !
6 Teilnehmer 5x Gold und ein dritter Platz

Niedersachsen bester Landesverband des Turniers und stellt mit Akaki MIMINOSHWILI,BC Heros Salzgitter, auch den besten Kämpfer

Das Foto zeigt unsere Goldjungs: Anton Neumann,Akaki Miminoshwili,Andrej Erhard,Niko Zdunowski und Osman Al-Zein sowie  Antony Lauenburger,der in seiner Klasse den dritten Platz belegte.

 

Ein erfolgreiches NBSV-Team kehrt wie gesagt hochdekoriert aus Stralsund zurück. Mit dieser sensationellen Mannschaftsleistung hatte wohl niemand gerechnet. Unsere Jungs haben eindrucksvoll bei diesem internationelen Turnier bewiesen, dass zukünftig mit ihnen zu rechnen ist. An dieser Stelle bedanken wir uns vor allem bei den Heimtrainern und den Nachwuchsathleten für ihren Einsatz und die in Stralsund gezeigten Leistungen.

Wenn eine Mannschaft mit 6 Kämpfern startet und alle 6 auf das berühmte Treppchen kommen und dabei noch fünf Goldmedaillen erringen, was soll man da noch hinzufügen -Herzlichen Glückwunsch-!!!

Die Landestrainer,in diesem Fall A. Dzhafarov, sind mehr als stolz auf dieses Abschneiden . Denn es zeigt wieder einmal,dass in Niedersachsen erfolgreiche Nachwuchsarbeit geleistet wird.

Abschließend die Ergebnisliste der Finalkämpfe des Ostsee-Pokal-Turnier

download

NBSV-Nachwuchs macht auf sich aufmerksam
5 von 6 Startern beim Ostseepokal im heutigen Finale

A. Lauenburger`s Niederlage im Halbfinale ist und bleibt fraglich

NBSV-Teilnehmerteam mit Landestrainer Dzhafarov und Vereinstrainer BSC Langen S. Lauenburger beim Ostseepokal-Turnier 2016 in Stralsund. A. Lauenburger wurde offensichtlich im HF benachteiligt ansonsten hätten alle 6 Starter das Finale erreicht. Aber sei es wie es ist, diese Leistung unseren jungen Nachwuchsboxer ist mehr als großartig. Bleibt nur zu hoffen, dass die Finalkämpfe ebenso erfolgreich abgeschlossen werden können. Jungs, wir wünschen es euch.

Nachfolgend die Finalansetzungen des Ostseepokal-Turnier in Stralsund

download

Knallharter Grundlagenlehrgang der NBSV-Kader U17 / U19

Viel Schweiss, viel Arbeit aber auch Freude bei den Teilnehmern

Ein starkes Team präsentierte sich bei dem am 2. April endenden Grundlagenlehrgang des NBSV in der U17 / U19 Klasse.

Unsere Landestrainer sowie deren Unterstützung von Landesstützpunkttrainer Michael Borchardt (Norden) hatten ein sehr umfangreiches Programm zusammengestellt. Die Athleten ließen viel Schweiss in der Boxmühle in Gifhorn  und wurden hart gefordert aber hatten auch viel Freude bei der Ausübung ihres Sports. Der Lehrgang hat wieder einmal gezeigt, dass durch solche Maßnahmen eine Gemeinsamkeit der Athleten bestätigt und bestärkt wird. Hoffen wir nur, dass alle Athleten unserem Sport treu bleiben und wir noch lange und oft über ihre zu erwartenden Siege berichten können.

 

 

NBSV Nachwuchs zum Ostseepokal-Turnier nach Stralsund unterwegs:

Im weiteren Nachwuchsbereich fuhren mit Landestrainer Dzhafarov unter anderem folgende Nachwuchsathleten des NBSV zum Ostssepokal-Turnier nach Stralsund:

Anton NEUMANN, Box-Olymp-Saterland

Akaki MIMINOSHWILI,BC Heros Salzgitter

Andrej ERHARD, VFL Lintorf

Niko ZDUNOWSKI, Bushido Delmenhorst

Antony LAUENBURGER, BSC Langen

Osman AL-ZEIN, VFK Celle

 

wir hoffen alle auf eine erfolgreiche Teilnahme bei diesem internatiolen Turnier und werden darüber berichten.

             

 

Helmut KRAMER, NBSV-Ehrenmitglied verstorben

Der NBSV trauert um seinen langjährigen Schatzmeister

Mit tiefer Betroffenheit haben wir heute zur Kenntnis nehmen müssen, dass unser ehemaliger Schatzmeister und NBSV-Ehrenmitglied, Helmut Kramer (Schöningen) am 19.03.2016 im  77. Lebensjahr verstorben ist.

Helmut Kramer ist mit der Gewissheit für immer von uns gegangen,dass er Großes für den NABV/NBSV geleistet hat. Sein ehrenamtliches Engagement für und um den Boxsport nicht nur in Niedersachsen sucht sicherlich seines gleichen. Wir werden diesem aufrichtigen Sportsmann stets in Ehren gedenken.

Unser aufrichtiges Mitgefühl gilt  seiner Familie.

Als Traueranschrift teilen wir mit:

Marlis Kramer,Heinrich-Wassermann-Straße 4, 38363 Schöningen.

Die Trauerfeier findet am 29.03.2016, um 12.00 Uhr,auf dem ev. Friedhof, Müller-Mühlbein-Straße,in 38364 Schöningen statt.

3. Traktor-Juniorscup 2016 erfolgreiches Abschneiden unserer NBSV-Nachwuchsboxer

3 x Gold, 4xSilber und 3x Bronze-Medaillen brachten unere Jungs von der Ostseeküste mit nach Niedersachsen

Ein hoch motiviertes und in der Gesamtheit sehr homogenes Nachwuchsteam des NBSV war am vergangenen Wochenende als Gast beim 3. "Traktor-Box-Turnier-"

Die gute Vorbereitung in den Heimatvereinen durch die beteiligten Vereinstrainer und weiterführende Betreuung durch unsere Landestrainer führten zu diesem sehr guten Abschneiden unserer Nachwuchsathleten. Bei diesem Turnier kämpften rund 120 Athleten aus vielen DBV-Landesverbänden um die Medaillen.Besonders eindrucksvoll und erfolgreich zeigten sich Osman AL ZEIN,VfK Celle, Gino BALKE,BSC Langen und Rasi AL-ZEIN,VfK Celle, die bis ins Finale durchkamen und dieses auch gewannen und somit Gold für sich und Niedersachsen holten.

Aber die Leistung der anderen Teilnehmer aus unserem Landesverband soll dadurch nicht geschmälert werden, im Gegenteil, auch sie haben verhorragende Leistungen gezeigt und  niemand unserer Jungs hat enttäuscht. Nach Meinung unserer Landestrainer wächst in dem Altersklassenbereich wieder einmal und sehr gute Anzahl von Athleten heran, die es zu fördern gilt.

Der NBSV bedankt sich an dieser Stelle bei den jungen Athleten aber auch den Trainer und Betreuern für das gezeigt Engagement und hofft, dass alle weiterhin unserem Sport treu bleiben und wir noch viel positive Berichte über sie verfassen können.

Nachfolgend die Endkämpfe der NBSV-Nachwuchsmeisterschaft 2016 am 13. März in Wolfsburg in einer PDF-Ergebnisliste

Liste herunterladen

Unsere jungen Nachwuchsathleten haben das Ziel vor Augen,am Sonntag 13.März geht es um den Titel in der jeweiligen Alters-und Gewichtsklasse.

Wir wünschen allen Athleten und ihren Trainern eine faire Finalteilnahme,möge der wirklich beste Athlet in den jeweiligen Klassen auch als Sieger und Meister den Ring verlassen.

download

Erik Pfeifer beim Chemiepokal 2016 ausgeschieden

KO-Niederlage in der ersten Runde gegen den Vertreter Russlands, Andrey AFONIN

Nachfolgend die DBV-Pressemitteilung,(da wir nicht vor Ort waren kann keine andere Stellungnahme abgegeben werden):

Was für ein Pech im Superschwergewicht! Erik Pfeifer musste vom Russen Andrey Afonim schwere Treffer nehmen und ging in der ersten Runde KO. Jetzt heißt es „Kopf hoch und nach vorne schauen“ für den Soldaten aus Lohne.

43.Chemiepokal geht in die Endphase der Vorbereitung hochkarätiges Teilnehmerfeld vieler Nationen.Standortbestimmung für viele Olympiakandidaten

Im DBV-Aufgebot auch unser Erik Pfeifer

Auszug aus der DBV-Pressemeldung:

Der DBV hat die Meldephase für den 43. Chemiepokal beendet und eines kann man schon jetzt feststellen: Die Popularität des deutschen Traditionsturnier ist nicht nur ungebrochen, sie legt weiter zu.

Gradmesser sind die Meldezahlen:

Während im letzten Jahr 85 Athleten aus 15 Nationen antraten, sind es bei der diesjährigen Auflage 118 Boxer aus 20 Nationen. Dies entspricht einem Anstieg von rund 40% bei den Sportlern und einem Drittel bei den teilnehmenden Ländern.

Deutschland plant mit 20 Boxern anzutreten, d.h. jeweils mit zwei Boxern in allen olympischen Gewichtsklassen. Russland entsendet mit zehn Sportlern eine komplette Staffel nach Halle, gefolgt von England mit neun sowie Polen und der Mongolei mit jeweils acht Boxern.

Erik Pfeifer NBSV-Athlet vom TuS Blau Weiss Lohne steht neben vielen anderen Athleten im Aufgebot des DBV beim diesjährigen  43.Chemiepokal.

Erik wir drücken Dir die Daumen und hoffen auf eine erfolgreiche Teilnahme.

Erik Pfeifer greift am 09.03.2016 in das Geschehen um den Chemiepokal 2016 in Halle ein

Sein Gegner,Andrey AFONIN, kommt aus Russland

Andrey AFONIN, russicher WSB - Boxer und gleichzeitig die russische Superschwergewichtshoffnung schlecht hin,trifft am 09.03.2016 beim diesjährigen Chemiepokal auf unseren Erik Pfeifer.

Neue Rahmenvereinbarung des LSB für Ganztagsschulen zur Kenntnis

Der LSB und das Kultusministerium Niedersachsen entwickeln neue Rahmenvereinbarung für den Bereich Ganztagsschule

Mehr Bewegung im Ganztag – Kultusministerium und Landessportbund entwickeln Rahmenvereinbarung für Ganztagsschulen in Niedersachsen weiter

 

Das Niedersächsische Kultusministerium und der LandesSportBund (LSB) Niedersachsen wollen ihre gemeinsame erfolgreiche Zusammenarbeit an öffentlichen Ganztagsschulen auch in Zukunft fortführen und sie vor dem Hintergrund der verbesserten Rahmenbedingungen, die das Land den Schulen bietet, weiterentwickeln. Die Niedersächsische Kultusministerin Frauke Heiligenstadt, der Vorstandsvorsitzende des LandesSportBundes (LSB) Niedersachsen Reinhard Rawe und der stellvertretende LSB-Vorstandsvorsitzende, Norbert Engelhardt, haben dazu am 22. Februar 2016 in einer Feierstunde in Hannover eine entsprechende Rahmenvereinbarung unterzeichnet.

 

„Sport spielt in unseren Ganztagsschulen eine große Rolle. Schülerinnen und Schüler bekommen neben dem regulären Sportunterricht zusätzliche Bewegungseinheiten, die gesund sind und Spaß machen. Außerdem erhalten sie die Möglichkeit, unbekannte Sportarten auszuprobieren - und zwar unabhängig vom Geldbeutel der Eltern. Der Ausbau der Ganztagsschulen in Niedersachsen bringt noch mehr Bewegung in die Schule. Davon profitieren alle Schülerinnen und Schüler“, sagte Ministerin Heiligenstadt anlässlich der Unterzeichnung. Hintergrund der Kooperation mit dem Landessportbund sei das gemeinsame pädagogische Interesse, junge Menschen zu motivieren, lebenslang Sport zu treiben. „Der Landessportbund ist ein wichtiger Partner bei der Ausgestaltung des Ganztagsangebotes in Niedersachsen“, so die Ministerin. „Mit seinem breiten Netzwerk an Übungsleiterinnen und Übungsleitern bereichert er das qualitätsvolle Angebot in den Schulen mit tollen Impulsen aus den Sportvereinen und erreicht in den Ganztagsschulen viele junge Menschen, um für die eigene Vereinsarbeit zu werben. Eine Win-win-Situation für alle.“

 

Auch der LSB-Vorstandsvorsitzende Reinhard Rawe begrüßte die Fortschreibung der Rahmenvereinbarung. „Sport ist aus gesellschafts-, sozial- und gesundheitspolitischen Gründen so wichtig für uns alle, dass wir alle Kräfte mobilisieren und entfalten müssen, um seine Bedeutung und Akzeptanz noch weiter zu steigern. Eine noch intensivere Zusammenarbeit von Schulen und Vereinen muss daher unser Ziel sein. Dabei geht es darum, alle Kinder und Jugendlichen mit Bewegungsangeboten zu erreichen und das geht am besten dort, wo alle Kinder und Jugendlichen sind, in der Schule.“

 

Bereits seit 2004 engagieren sich Sportvereine in Ganztagsschulen. Schon in der damals geschlossenen Rahmenvereinbarung zur Zusammenarbeit an öffentlichen Ganztagsschulen stimmten das Niedersächsische Kultusministerium und der LandesSportBund darin überein, dass zu den unterrichtsergänzenden Angeboten, die eine Ganztagsschule für ihre Schülerinnen und Schüler vorsieht, auch Vereinsangebote aus dem Bereich Bewegung, Spiel und Sport gehören. Im Rahmen der Zukunftsoffensive Bildung der Niedersächsischen Landesregierung werden Ganztagsschulen in Niedersachsen ausgebaut und deutlich besser mit Ressourcen ausgestattet. Im Zuge dessen ist zum 1. August 2014 ein neuer Ganztagsschul-Erlass in Kraft getreten und in der Schulgesetznovelle vom 3. Juni 2015 wird eine klare Abgrenzung der Ganztagsschulevon der Halbtagsschule vorgenommen. Zudem werden die offene, die teilgebundene und die voll gebundene Form der Ganztagsschule definiert. Vor diesem Hintergrund wurde die Rahmenvereinbarung zwischen dem Kultusministerium und dem LandesSportBund weiterentwickelt. In der aktuellen Fassung ist u.a. neu aufgenommen bzw. geregelt worden:

 

•       Bewegung, Spiel und Sport sind unverzichtbarer Bestandteil ganzheitlicher Bildungsförderung, anzustreben sind regelmäßige, tägliche Bewegungs-, Spiel und Sportangebote.

 

•       Vorrangig werden Kooperationsverträge im Bereich des Sportes mit Mitgliedern des LSB Niedersachsen und den Gliederungen abgeschlossen.

 

•       Übungsleiterinnen und -leiter müssen qualifiziert und geeignet sein, über das Aus-, Fort- und Weiterbildungsangebot des LSB Niedersachsen, der Sportjugend, der Sportbünde und Sportfachverbände.

 

•       Die Finanzierung der Angebote der Sportvereine erfolgt über das Schulbudget.

 

•       Eine stärkere Verzahnung von Sportunterricht, außerunterrichtlichen Sportangeboten des Ganztages mit den Sportangeboten der örtlichen Vereine wird angestrebt.

 

•       Der Ansprechpartner des Vereins kann an Besprechungen und Konferenzen der Schulen teilnehmen.

 

•       Auch die BeSS – Servicestellen werden in die Rahmenvereinbarung aufgenommen. Diese sollen initiieren, fördern und begleiten und die Zusammenarbeit von Schule und Verein verbessern.

 

•       Schulsportassistenten können in Begleitung von Lehrkräften oder Übungsleitenden bei Angeboten mit unterstützen.

 

•       Die Schule evaluiert in regelmäßigen Abständen ihr Ganztagsangebot und entwickelt es fort.

 

•       Bei Veränderungen der Rahmenbedingungen soll der Sport frühzeitig informiert werden. Weiterhin beinhaltet die neue Rahmenvereinbarung einen regelmäßigen Erfahrungsaustauch beider Partner.

 

LSB-Vorstandsvorsitzende Reinhard Rawe wies auf ein drängendes und bislang nicht gelöstes Thema hin: „Wie erreichen wir Kinder und Jugendliche, die sich dem Spiel, der Bewegung abgewandt haben, die dem Sport negativ gegenübertreten?“ Die Beantwortung dieser Frage werde eine zentrale Arbeit für den Sport in der Ganztagsschule sein. Denn es sei leichter, sportinteressierten Jugendlichen eine weitere Fußball-, Judo- oder Jazzdance-Arbeitsgemeinschaft anzubieten, als Jugendlichen, die dem Sport ablehnend gegenüber stehen. „Wir brauchen im Primarbereich die Einführung einer täglichen Bewegungszeit. Kinder und Jugendliche mit Bewegungsdefiziten müssen motiviert werden, neben den zwei Pflichtstunden Sport an zusätzlichen AG-Angeboten des Sports teilzunehmen. Der Ganztag bietet hier eine riesige Chance.“

 

Auch Kultusministerin Heiligenstadt unterstrich abschließend die hohe Bedeutung von Bewegung, Sport und Spiel für Kinder und Jugendliche: „Lernen braucht auch Bewegung. Im Bewegungsspiel und über Bewegungsfreude werden Lernfähigkeit, Leistungsbereitschaft und Anstrengungswille gestärkt. Einen ganz wichtigen Beitrag kann der gemeinsame Sport im Ganztag auch für die Integration der neu zu uns kommenden Flüchtlingskinder leisten. Beim gemeinsamen Spiel und Sport wird das Zusammengehörigkeitsgefühl gestärkt und nebenbei noch Deutsch gelernt. Sport im Ganztag kann so viel Gutes bewirken!“

 

 

NBSV Nachwuchsmeisterschaften 2016

Hier nachfolgend die Ansetzungen und Ergebnisse

Hier die PDF-Liste der Veranstaltung in Diepholz

download

Nachfolgend per PDF die Ergebnisse aus OIldenburg

download

Nachfolgend die Ansetzungen und Ergebnisse für die Vorschlussrunde am 06.03.2016 in Norden

download

Nachfolgend aufgrund vieler Nachfragen noch einmal zum downloaden-PDF-die vom DBV herausgegebene Erklärung für die Beantragung von Startausweisen

Für Flüchtlinge und Personen mit Asylantenstatus muss nachfolgendes Dokument den bisherigen Startausweisanträgen beigefügt werden.

Hier per PDF das o.a. Dokument

download
10.02.2016

Internationale Jugendbegnung mit Sportlern aus dem Eastern Cape/Südafrika

DER LSB SCHREIBT DIE O.A. INTERN. BEGEGNUNG AUS, SIEHE NACHFOLGENDE PDF-UNTERLAGE ZUM DOWNLOADEN

Der LSB Niedersachsen schreibt die im Anhang beigefügte intern. Jugendbegegnung in Deutschland aus. Die NBSV-Vereine werden gebeten, dass diese Ausschreibung allen in Frage kommenden Athleten zur Kenntnis gelangt. Der NBSV befürwortet diese Maßnahme und hofft auf die Teilnahme von NBSV-Athleten



01.02.2016

NBSV-Sport-und Vorhabenplan 2016

NACHFOLGEND PER PDF ABZURUFEN

Download

29.01.2016

N B S V sucht 2 engagierte Trainer

NACHFOLGEND PER PDF DIE AUSSCHREIBUNGEN:
LEITENDER LANDESTRAINER-UND LANDESTRAINER DES NBSV

Download: NBSV- Stellenausschreibung: Leitende/leitender hauptberufliche/r Landestrainerin /er

Download: NBSV- Ausschreibung: Landestrainer



15.01.2016

Erik PFEIFER als Kandidat für die Niedersächsische Sportlerwahl 2015 nominiert

JETZT GILT ES "FLAGGE ZU ZEIGEN" UND ERIK ZU UNTERSÜTZEN



1